In der Tropfsteinhöhle Grande Caverne (Rodrigues)

Wenn man auf der Insel Rodrigues unterwegs ist, kann man sich viele schöne Dinge vor Ort anschauen. Generell war ich mit meinem Freund immer den ganzen Tag unterwegs. Es gab so viel zu entdecken, dass uns nie langweilig geworden ist und so wollten wir immer wieder zu neuen Abenteuern aufbrechen. Am Tag zuvor waren wir bei dem Naturschutzgebiet, das es auf der Insel gibt. Dort leben viele Schildkröten, Flughunde und es gibt endemische Pflanzen. Der ganze Naturschutzpark ist schön angelegt und so bin ich gerne dort gewesen. Den Tag danach waren wir bei den Tropfsteinhöhlen. Auf der gesamten Insel gibt es ganze elf Stück und so muss man sich natürlich überlegen, zu welcher man gehen will, um sie anzuschauen. Wir haben uns für die größte Tropfsteinhöhle entschieden, die es auf der Insel gibt. Sie heißt Grande Caverne und ist 500 Meter lang. Die Tropfsteinhöhle ist eindrucksvoll beleuchtet und so stehen die Stalagmiten und Stalaktiten hier in einem wunderschönen Licht. Wenn man einen Führer bucht, erhält man allerhand wissenswerte Informationen über die Höhle und kann sich außerdem nicht selbst in Gefahr bringen.

h
Foto: KatjaZuz / pixabay

In der Tropfsteinhöhle Grande Caverne (Rodrigues) weiterlesen

Ausflüge auf Rodrigues

Mit meiner Freundin hatte ich schon vor längerer Zeit eine von den Mauritius Reisen gemacht. Wir waren beide total begeistert von diesem schönen Fleckchen auf der Welt und hatten uns geschworen, dass wir immer mal wieder hierherkommen würden, um Urlaub zu machen. Auf Mauritius gibt es nämlich unheimlich viel zu entdecken zu erleben. Da wir irgendwann festgestellt haben, dass Mauritius zu der Maskarenen Inselgruppe gehört, zu der noch zwei andere Inseln, Rodrigues und La Réunion gehören, wollten wir uns natürlich auch die anderen Inseln anschauen, die mit zu Mauritius gehören. Da wir auf Mauritius schon waren, hatten wir uns in unserem nächsten Urlaub für die Insel Rodrigues entschieden und freuten uns schon sehr darauf. Nachdem man mit einer kleinen Propellermaschine geflogen ist, konnte man an Land gehen. Unser Bungalow stand direkt am Strand und es waren erstaunlich wenige Touristen unterwegs, was uns natürlich sehr gut gefallen hat. Es gibt nichts schlimmeres, als auf einer kleinen Insel zu sein und die ganze Insel ist komplett überlaufen von Touristen, weil sich alles das Gleiche anschauen.

animals-1088371_640
Foto: Pixel-mixer / pixabay

Ausflüge auf Rodrigues weiterlesen

Die Geschichte von Port Mathurin

Zusammen mit meinem Freund war ich in Port Mathurin auf der Insel Rodrigues. Wenn ich in ein fremdes Land fahre, informiere ich mich immer über die Gegebenheiten und die Geschichte vor Ort und so habe ich das auch bei der Insel Rodrigues getan. Rodrigues blickt nämlich auf eine lange Geschichte zurück. 1691 landeten die geflohenen Hugenotten in der Bucht von Mathurin. Sie blieben aber nicht lange, gerade einmal 2 Jahre, weil sie keine Frauen mit auf die Insel gebracht hatten und das Leben so langweilig für die 8 Männer war. Erst im Jahr 1735 gab es eine dauerhafte Siedlung auf Rodrigues. Sie wurde gegründet von Frankreich, um die Insel zu besiedeln. Einer der ersten Siedler, die dauerhaft auf der Insel lebten, hieß Mathurin Bréhinier. Nun wird auch deutlich, woher der Ort seinen Namen hat. Noch einmal 100 Jahre später waren schon mehr Menschen auf Rodrigues angesiedelt und die britische Flotte sammelte sich 1810 in der Bucht von Mathurin. Sie wollten dort ihre Invasion zu den Inseln La Réunion und Mauritius starten. Gelungen ist dieser Versuch natürlich und so entstand ein kleiner Krieg, der sieben Jahre dauerte.

paradise-1582167_640
Foto: koseb / pixabay

Die Geschichte von Port Mathurin weiterlesen

Unterwegs in Port Mathurin (Rodrigues)

Mein Freund und ich wollten gerne einmal Mauritius Ferien buchen. Bevor wir uns um ein Flugangebot gekümmert haben, wussten wir gar nicht, dass zu Mauritius nicht nur eine Insel gehört, sondern mehrere. Mauritius gehört nämlich zu der Inselgruppe Maskarenen und ist die bekannteste Insel. Zu den Mauritius Inseln gehört aber auch noch die Insel Rodrigues, La Réunion und viele kleine Inseln, die zwischen den drei Hauptinseln liegen. Für uns war die Wahl nun noch schwerer, eine Insel auszusuchen, auf der wir Urlaub machen wollten. Nach langem hin und her überlegen, haben wir uns dann für die Insel Rodrigues entschieden. Darauf wird fließend französisch gesprochen und so konnten wir uns auch gut verständigen. Gelandet sind wir in der Hauptstadt von Rodrigues, in Port Mathurin. Knapp 6000 Einwohner gibt es hier und somit ist Port Mathurin die größte Stadt auf der Insel und damit auch das wirtschaftliche, kulturelle und administrative Zentrum der Insel. Wenn man in ein fremdes Land fliegt, sollte man sich über die Gegebenheiten vor Ort informieren.

paradise-1582173_640
Foto: koseb / pixabay

Unterwegs in Port Mathurin (Rodrigues) weiterlesen

Der Archäologische Park Pafos

Mit meiner Freundin war ich in Zypern, um dort Urlaub zu machen. Wir wollten uns unbedingt ein wenig von der Kultur anschauen und das geht natürlich nicht besser, als im Museum. Zypern hat aber ein paar besondere Museen, die nicht langweilig sind und in denen man sogar etwas erleben kann. Gerade die archäologischen Dinge haben mich an Zypern am meisten interessiert und so habe ich herausgefunden, dass es eine Reihe von archäologischen Parks gibt. Der bekannteste und größte ist der Archäologische Park Pafos, zu dem wir uns dann aufgemacht haben, um ihn uns anzuschauen. Der Park ist ein umzäunter Ausgrabungsbereich der antiken Stadt Phapos. Er befindet sich in der heutigen Stadt Pafos und ist nicht schwer zu erreichen, da er an der südwestlichen Küster Zyperns liegt. Das Ausgrabungsgebiet bedeckt zu einem Drittel die Stadt und ist damit recht groß. Es lohnt sich wirklich, hierher zu kommen denn das Ausgrabungsgebiet gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Schon 4. Jahrhundert gab es diese Stadt. Die erhaltenen Reste der heute noch sichtbaren Stadt stammen aber aus der römischen Zeit. Man kann sich einer Tour anschließen, was wir dann auch getan haben, um einen Eindruck von der ehemaligen Stadt zu bekommen.

fortress-173895_640
Foto: maritravel / pixabay

Der Archäologische Park Pafos weiterlesen

Kulturelle Highlights in Zypern

Als ich zusammen mit meiner Freundin zu den Badeferien in Zypern aufgebrochen bin, habe ich gedacht, dass es ein paar Wochen am Strand werden in denen man nichts tut und einfach nur faul in der Sonne liegt. Ich hätte niemals gedacht, dass meine Freundin ihren gemütlichen Platz am Strand aufgibt, um sich ein wenig die Insel anzuschauen, denn so ist sie normalerweise nicht. Sie drückt sich immer vor dem Wandern, wenn ich mit meinen Freunden losziehe, weil wir uns irgendetwas anschauen wollen. Im Urlaub liegt sie meist nur faul am Strand und bewegt sich kaum, außer dass sie ab und an einmal schwimmen geht. Nicht, dass das nun falsch verstanden wird. Es ist völlig in Ordnung für mich, mit meinen Kumpels Wandern zu gehen und Sport zu machen und mit ihr dann einen Strandurlaub. Deswegen war ich in diesem Urlaub sehr verwundert, als sie von sich aus zu mir kam, um zu fragen, welche Sehenswürdigkeiten ich denn gerne anschauen würde, denn sie würde sich gerne ein paar angucken. Ich war ganz verblüfft und machte mich natürlich sofort an die Liste. Auf ihr standen viele Museen.

pediment-1429801_640
Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Kulturelle Highlights in Zypern weiterlesen

Die Flora auf Zypern

Mein Freund und ich wollten gerne einmal Zypern Ferien machen und so haben wir uns schon seit längerer Zeit nach einer Reisemöglichkeit nach Zypern umgeschaut. Irgendwann sind wir dann auf ein gutes Angebot gestoßen und konnten nicht widerstehen. Also ging es für uns im Mai nach Zypern. Zypern ist von der Landschaft her ein absolutes Juwel. Nicht nur die Küsten sind wunderschön, sondern auch die Berge. Eine Reihe an endemischen Arten an Flora und Fauna kommt auf der Insel vor. Zypern ist außerdem die waldreichste Insel im gesamten Mittelmeerraum und so kann man hier wunderbar Wandern gehen. Schon in der Antike galt Zypern als fruchtbarste der Inseln. Hier könne die Bewohner der Insel besonders gut Wein und hochwertiges Olivenöl anbauen. Auch Getreide für den Eigenbedarf ist möglich. Für den Bergbau wurde leider einiges an Wald gerodet, um Brennstoff für die Verhüttung von Silber und Kupfer zu bekommen. Weiteres Holz wurde für den Schiffbau abgebaut. Früher war es so, dass jeder den Wald roden konnte, wie er wollte und das Land dann steuerfrei zu nutzen und zu bebauen. Nur der Troodos war geschützt.

cyprus-1198620_640
Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Die Flora auf Zypern weiterlesen

Das Klima auf Zypern

Mein Freund und ich waren in Zypern unterwegs. Man kann auf Zypern unheimlich viel unternehmen und wunderbar fand ich es, dass das Wetter es auch noch zugelassen hat. An manchen Orten ist es so warm, dass man überhaupt nichts mehr machen möchte und nur noch am Strand herumliegt und ab und zu schwimmen geht. Auf Zypern war das Klima angenehm, denn wir haben wirklich viel unternommen. Auf Zypern herrscht ein mediterranes Klima, das eine deutliche kontinentale Ausprägung hat. Die Temperaturen sind meist höher als im Mittelmeerraum, aber es ist trotzdem angenehm. Oftmals kommt es zu heißen Wüstenwinden, aber das ist eine willkommene Abwechslung. So bekommt man auch einmal richtig warme Temperaturen. Von Mai bis Oktober ist es trocken und im Landesinneren sehr heiß. Die Hauptstadt Nikosia hat im Juli und August eine durchschnittliche Temperatur von 37 Grad. In extremen Fällen kann es auch bis zu 47 Grad warm werden. An den Küsten sind die Sommer aber angenehm. 30 Grad gibt es hier und nachts kühlt es ab auf 23 Grad, wodurch gerade die Nächte sehr angenehm werden.

cyprus-1584242_640
Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Das Klima auf Zypern weiterlesen

Mauritius – von der Entstehung bis heute

Wann genau die Insel Mauritius entstand, ist unklar. Sie ist vulkanischen Ursprungs und gehört zu den Maskarenen Inseln. Ihre Fläche von 1900 km² ist im Vergleich zu Deutschland winzig. Denn so groß sind gerade einmal die Städte Hamburg oder München. Berlin ist noch größer. Die Insel liegt rund 1700 km vom afrikanischen Kontinent entfernt und war wohl ein Teil von diesem. Ebenso wie die kleine Insel Rodrigues, die politisch gesehen zu Mauritius gehört, aber in 650 km Entfernung sich befindet. Die ca. 160 km entfernte Insel La Reunion ist ein französisches Überseedepartement. Die Insel Mauritius selbst hat eine sehr wechselhafte Geschichte hinter sich. Erst kamen die Portugiesen, dann die Holländer und die Franzosen. Lange Zeit war die Insel aber Teil des Britischen Empire – genauer gesagt bis 1968.

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de

Mauritius – von der Entstehung bis heute weiterlesen

Mauritius – Geschichte pur

Über die Entstehungs- bzw. Frühgeschichte von Mauritius ist nur wenig bekannt. Auch diejenigen, die Mauritius Urlaub machen, bekommen nur wenig davon mit bzw. interessieren sich auch kaum dafür. Dabei hat Mauritius eine interessante Geschichte, die auch erwähnenswert ist, auch wenn die Insel mit einer Fläche von 1900 km² gerade einmal das Ausmaß einer deutschen Großstadt wie München oder Hamburg hat und viel kleiner ist als die Bundeshauptstadt Berlin. Politisch gesehen gehört zu Mauritius allerdings noch die Insel Rodrigues, die rund 650 km von Mauritius entfernt liegt. Geografisch gehört die Insel Mauritius zu den Maskarenen, die auf einem Hochplateau in den Tiefen des Indischen Ozeans liegen. Hier gab es vor vielen Jahrtausenden gewaltige Vulkanausbrüche. Nach Charles Darwin soll die Insel einst zum afrikanischen Kontinent gehört und dann auseinander gebrochen sein.

Foto: V. Hesse  / pixelio.de
Foto: V. Hesse / pixelio.de

Mauritius – Geschichte pur weiterlesen